Letztes Update: 17. October 2017

Berichte und Bilder 1994

Grundkurs
Bericht
Eine wunderschöne Woche in der Landesakademie in Ottweiler (1994)
Als mein Bruder und ich in Ottweiler ankamen, waren wir ziemlich aufgeregt, da wir hier niemanden kannten und auch nicht wussten wie so etwas abläuft. Aber schon nach den ersten Minuten, konnten wir Kontakte zu anderen Jungen und Mädchen knüpfen bevor uns die Dozenten vorgestellt wurden, die uns die ganze nächste Woche in den verschiedenen Fächern wie Gitarre, Klavier, Gehörbildung, Musikgeschichte, - theorie, Zither und Mandoline unterrichten sollten. Je nachdem wie wir uns in die verschiedenen Kurse eingetragen hatten.

In den ersten Kursstunden stellten wir uns den Dozenten vor, die dann unser Wissen testeten, damit Sie wussten was wir beherrschten und wie weit sie mit uns den Stoff durchziehen konnten.
Schließlich gab es dann Mittagessens das so gut war, dass man sich kaum beherrschen konnte, einen Nachschlag zu holen.

Über den Nachmittag verteilt begannen dann die Gehörbildungs- und Musikgeschichtekurse die allen Teilnehmern weitestgehend großen Spaß gemacht hatten. Gegen 17:00 Uhr begann dann die Orchesterprobe in der es riesigen Spaß machte, mitzuwirken. Nach dem Orchester und dem sich anschließenden Abendessen wurde meistens Fußball, Federball oder Tischtennis gespielt, sofern es das Wetter zuließ. Andernfalls veranstalteten die Dozenten mit uns eine Unzahl von verschiedenen lustigen Spielen um uns immer auf Trapp zu halten.
Gegen 22:00 Uhr war dann Bettruhe angesagt, die die meisten ohne große Beachtung an sich vorbeistreichen ließen. Der Höhepunkt dieser Musikwoche war das von uns gegebene Abschlusskonzert in welchem die Kursteilnehmer mit Stücken sowohl auf Gitarre, Mandoline und Zither als auch auf dem Klavier sehr beeindruckten.
Zu guter letzt spielten wir noch einige Orchesterstücke die uns ohne das ständige Bemühen der Dozenten und des Lehrgangsleiters Thomas Kronenberger, der gleichfalls auch als Dirigent fungierte, nie gelungen wären.

Die letzte Woche der Schulferien in Ottweiler verbringen zu dürfen war so toll, dass es mich sehr freuen würde zusammen mit meinem Bruder nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Timo Horst


BZVS - Grundkurs 1994
Am 07.08.1994 begrüßte der Vizepräsident des BZVS Herr Thomas Kronenberger die 27 Teilnehmer/innen des Grundkurses in der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung im Saarland, Ottweiler. Als Lehrgangsleiter stellte er das Dozenten-Team 1994 vor:

Ulrike Spengler, Klavier und Musiktheorie
Silke Reitmeier, Zither
Michael Anton, Mandoline
Björn Bersal, Mandoline, Musikgeschichte und Gehörbildung
Stefan Jenzer, Gitarre
Herbert Zimmer, Gitarre

Zum ersten Mal wurden die Teilnehmer mit 2 Konzerten innerhalb des Lehrgangs konfrontiert. Das Eröffnungskonzert von Stefan Jenzer fand in der Aula des Gymn. Ottweiler statt und brachte die kleinen Musiker zum Staunen. Stefan Jenzer, der in Freiburg Musik studiert, zeigte sein ganzes Können und überzeugte durch sein professionelles Auftreten ebenso wie durch brillante Tongestaltung und Musikalität.
Wie in jedem Jahr boten die Dozenten jedem Teilnehmer eine halbe Stunde Einzelunterricht an. Zusätzlich wurden die Fächer Musikgeschichte, - Theorie und Gehörbildung unterrichtet. Dazu kam das Musizieren in Kammermusikgruppen und im Orchester. Abends war dann genug Zeit, sich im Tischtennis, Fußball oder anderen Gemeinschaftsspielen zu beweisen.
Am Dienstag stand dann das 2. Konzert an, das vom Ensemble des Saarl. Zupforchesters in der Stummschen Reithalle Neunkirchen gestaltet wurde. Unter der Leitung von Thomas Kronenberger konnten die jungen Musiker ein breites Band aus dem Repertoire des neunköpfigen Ensembles hören. Die genauen Einsätze und das präzise Zusammenmusizieren beeindruckten sehr. Als dann auch noch Ulrike Spengler (Studentin im Fach Operngesang an der Hochschule Hannover) ihr Können als Sopranistin unter Beweis stellte, tobte das Publikum vor Bewunderung. Ebenso fand das eigens geschriebene Märchen "Vom Einem, der auszog, sein Glück zu finden" große Begeisterung. So ist es nicht verwunderlich, dass die jungen Ensemble-Mitglieder zu mehreren Zugaben angefeuert wurden.
Nach einer anstrengenden Woche ging der Grundkurs 1994 mit dem Abschlusskonzert in der Aula zu Ende. Bleibt nur noch zu wünschen, dass alle im nächsten Jahr wieder mit dabei sind und schöne Tage in den Ferien sinnvoll mit Musik verbringen.


Inhalte
Kooperation
Landesorchester