Letztes Update: 12. August 2017

Presse

Peter Brill einstimmig im Amt bestätigt
Montag, 24. November 2003
Zur Versammlung am 23. November 2003 in der Landesakademie Ottweiler konnte Landesvorsitzender Peter Brill neben den 80 Delegierten aus 4 Verbänden auch Vizepräsidentin Annegret Geibig vom Saar-Sänger-Bund begrüßen, die die Versammlungsleiterin zur Neuwahl des Landesvorstand übernahm.
In den neugewählten Landesvorstand wurden einstimmig gewählt:
Vorsitzender: Peter Brill (Bliesen),
Stellvertreter: Silke Wagner (Gronig) und Christian Köhler (Hostenbach),
Schriftführerin: Nadine Dielforter (Sulzbach),
Kassierer: Jochen Hinsberger (Urexweiler),
Beisitzer: Thomas Werkle (Oberkirchen), Sandra Woll (Riegelsberg), Daniel Krause (Hüttigweiler).
Neu in den Vorstand gewählt wurden die Beisitzer Karin Schäfer (Gehweiler) und Thomas Zimmermann (St.Wendel).
Als Kassenprüfer wurden Francesca Antinoro (Wallerfangen), Annette Hein (Saarlouis) und Hanno Schlarb (Beckingen) bestätigt.
Neben diesen von der Versammlung gewählten Mitglieder gehören übrigens auch noch die Verbandsjugendleiter dem Vorstand an: Heinz Seger (BSM), Nicolas Jager (BZVS), Annegret Geibig (SSB), Danielle Sauer (SAV).

Der Vorsitzende Peter Brill berichtete über das Jahresprogramm: besonders erfreulich, dass sich diesmal 40 Jugendleiter am Gruppenleiterseminar 2003 der JMS und Landesakademie teilgenommen haben. Auch die Fortbildungsmaßnahmen über Redeschulung, Zuschüsse sowie das neuaufgenommene Internetseminar sind wie die Tagesfahrten in das Musical Starlight Express gut angenommen worden. Für Kinder wurde eine Freizeit "Stars in der Manege" im Oberthaler Schullandheim angeboten. Auch die Arbeit des Kreisvorstandes St.Wendel/Neunkirchen lobte er, der die Sommerfreizeit nach Kroatien, die Skifreizeit nach Obertauern, Musicalfreizeiten, Mountainbiketouren, die Rust-Fahrt angeboten hat.

Daneben ist die JMS auch noch im Jugendhilfeausschuss des Landkreises St. Wendel aktiv und arbeitet beim Landesjugendring des Saarlandes und der Deutschen Bläserjugend Bonn mit. Diese jährliche Programmaktivitäten werden seit 1998 von der eigenen jms-Geschäftsstelle in Bliesen organisiert und koordiniert, die auch die Zuschussanträge ans Landesjugendamt weiterleitet und das Jahresprogrammheft herausgibt. Die JMS arbeitet auch aktiv im Bundesvorstand des Bundes Saarländischer Musikvereine e. V. im Bundesvorstand und den Kreisvorständen mit. Es ist erfreulich, dass seit 2003 die jms auch im Bundesvorstand des BZVS vertreten ist. Wäre es nicht auch schön, wenn die jms in den übrigen Bundes- und Landesvorständen vertreten sei.

Da die JMS 2003 ihren 20jährigen Geburtstag feiert wurde auch ein Rückblick über die Aktivitäten seit 1983 gehalten:
über

* 600 Jugendleiter wurden in Gruppenleiterseminaren ausgebildet, noch mehr in Seminaren geschult und haben in ihren Vereinen respektable Jugendarbeit geleistet - Vielen Dank an dieser Stelle den Dozenten, die ihre Sache sehr gut gemacht haben,
* Tausende von Teilnehmern haben an unseren preisgünstigen Freizeitaktivitäten (Sommer- und Winterfreizeiten, Musicalbesuche, Tagesfahrten) teilgenommen, zur Völkerverständigung beigetragen, neue Freunde kennen gelernt (manche inzw. geheiratet) und erinnern sich gerne an diese schöne Zeit. Wir haben viele Länder besucht und Kulturen verstehen gelernt: Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien (Toskana und Sardinien), Irland, Kroatien, Niederlande, Norwegen, Österreich (Ski), Schweden, Spanien (Gran Canaria), Türkei, Ungarn (4x). Dank allen ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern, die ihren Urlaub und ihre Freizeit in unsere Sache investiert haben.
* Die vom Bund Saarländischer Musikvereine 1983 gegründete Jugendorganisation hat sich mit den jungen Musikern aus den Verbänden Bund für Zupf- und Volksmusik Saar, Saar-Sänger-Bund und Saarländischer Akkordeonverband zu einem der größten saarländischen Jugendorganisationen entwickelt. Mittlerweile haben wir eine eigene Geschäftsstelle und sind Mitglied in vielen Organisationen, z. B. dem Landesjugendring Saar. Vielen Dank den Verbänden (bei 2 sind wir sogar im Bundesvorstand mit Stimmrecht vertreten) für ihre tatkräftige Unterstützung.

Wir werden uns nicht zufrieden zurücklehnen, sondern mit den in den im Jahr 2003 neu gewählten Kreis- und Landesvorständen attraktive Seminare und Freizeiten anbieten und neue Wege beschreiten. Im Jahr 2004 werden 12 Freizeiten und 6 Seminare angeboten. Neu: eine Flugreise nach Rom und Tagesseminare (Alte Spiele neu entdeckt, Schwarzlichttheater, Marionetten basteln). Diese Aktivitäten sind nicht ohne ehrenamtliches Engagement der Kreis- und Landesvorstandsmitglieder zu bewältigen, denen ich hier ganz herzlich danke. Neben ihren vielfältigen Aufgaben in ihren Vereinen opfern sie viel Freizeit für die Verbandsjugendarbeit.

In seinem Schlussbericht dankte Peter Brill den Vorstandsmitgliedern, ohne die diese vielen Aktivitäten nicht durchgeführt hätte werden können und wies auf die Aktivitäten der JMS im nächsten Jahr 2004 hin:
- Flugreise nach Rom vom 24./25. April (evt. wird eine 2. Romreise im Herbst noch angeboten)
- Musicalbesuche: Aida, Jekyll & Hyde,
- Gruppenleiterseminar mit der Landesakademie
- Fortbildungsseminare: Internet, Redeschulung, Zuschüsse, Alte Spiele Neu entdeckt, Schwarzlichttheater
- Freizeit für Kinder: Basteln von Marionetten
- Tagesfahrt nach Disneyland Paris

Ein kleiner Appell an die Vereine: Leitet unsere Programme an die Kinder und Jugendlichen weiter, so dass sie auch Interesse haben an unseren Fahrten und Seminaren teilzunehmen. Nehmt die Gelder in Anspruch, die euch vom Land, den Gemeinden, Kreisen z.b. 350 €,- St.Wendel für Maßnahmen zur Verfügung stehen. An die Jugendlichen; wählt einen Jugendleiter, der Interessen von Jugendlichen vertritt, Programme für Jugendliche anbietet, Probleme bespricht. Wir von der JMS können natürlich nicht für alle Vereine Fahrten anbieten. Fordert in Euren Vereinen Rechte die euch zustehen: Mitarbeit im Vorstand, Mitsprache bei der Literatur , Gelder für die Jugendarbeit - natürlich muss man auf der Gegenseite auch Verantwortung in Form von Mitarbeit bei Veranstaltungen tragen. Bitte arbeitet auch in den Gremien der jms mit, lasst Euch vielleicht in den Landesvorstand oder den Kreisvorstand wählen. Zur Zeit sind wir dabei wieder in Merzig-Wadern, Saarlouis und Saarpfalz-Kreis einen neuen jms-Vorstand zu wählen. Bitte helft uns. Es macht viel Spaß bei uns mitzuarbeiten, selber mal eine Freizeit zu organisieren. Nur wer sich heute wählen lässt und weiss schon, dass er nicht zu den Sitzungen kommen will, ist fehl am Platz.
Kassierer Jochen Hinsberger aus Urexweiler berichtete über die Ein- und Ausgaben der JMS. Die Geschäftsstelle finanziert sich z. B. aus Zuwendungen des Ministeriums für Frauen, Arbeit und Gesundheit und die angeschlossenen Verbänden. Kassenprüfer Hanno Schlarb aus Beckingen berichtete, dass die jms-Kasse in einwandfreiem Zustand ist und ordnungsgemäß geführt wird. Er schlug auch im Namen der beiden übrigen Kassenprüfer Francesca Antinoro und Annette Hein die Entlastung des Vorstandes vor. Versammlungsleiterin Annegret Geibig, Vize-Präsidentin des Saar-Sänger-Bundes beantragte die Entlastung des Vorstandes, die von den vielen Delegierten einstimmig erteilt wurde.

Peter Brill, Bliesen
 
 
   
Inhalte
Kooperation
Landesorchester