Letztes Update: 28. May 2017

Presse

Musik mit Mandolinen | Bundesmusiktreffen der "Jungen Alten" in Siersburg
Montag, 01. Januar 2001
Siersburg (r1). Die Freunde der Volks- und der Zupfmusik erlebten einen besonderen Tag. Im Vorfeld der für 2003 beabsichtigten landesweiten Feiern zu "50 Jahre Zupfmusik an der Saar" gab es jetzt in Siersburg das Zweite Bundesmusiktreffen der "Jungen Alten" in Siersburg. 2001 fand dieses Treffen mit großem Erfolg in Urexweiler statt, dessen klassisches Seniorenorchester sein 25- jähriges Bestehen feierte.
Josef Schuh aus St. Wendel-Bliesen hatte die Idee gehabt. Mit Engagement setzte er sich dafür ein, Aktive aus dem Saarland, die sich zum großen Teil von früheren Begegnungen her kennen, zusammenzuführen. Grundidee, so Schuh, sei es, dass sich die früher als Wanderermusik ausgeübte Zupfmusik zu einer konzertanten Musik entwickelt habe, man aber dennoch die ursprüngliche Musik wieder ins Gedächtnis rücken wolle. Schuh, der auch den Förderkreis des Saarländischen Zupforchesters (SZO) leitet, wies auf die große Leistung dieses von Reiner Stutz geleiteten Orchesters, das in diesem Jahre die deutsche Vizemeisterschaft errungen habe, hin. Darüber hinaus gebe es 45 Kinder im Saarländischen Jugend-Zupforchester, gefördert vom Bund für Zupf- & Volksmusik Saar (BZVS) und den Förderkreis.
Das Siersburger Treffen wurde mit einem Hochamt in der Pfarrkirche "St. Martin" eingeläutet. Das von Siegfried Fisch geleitete Mandolinenorchester "Niedtal" Siersburg umrahmte die vom zurzeit. in Rehlingen weilenden Prämonstratenserpater Mathias zelebrierte Messe. Rund 60 auswärtige Teilnehmer des zweiten. Bundestreffens nahmen an- schließend an einer geführten Wanderung durch Itzbach, Büren und Siersdorf teil. Währenddessen ließ Albert Becker nüt großem Erfolg seinen Bläserkreis zum Frühschoppenkonzert aufspielen.
Am Nachmittag leiteten die "Seelords" aus Dillingen-Diefflen unter Leitung von Gerd Bosche das musikalische Programm ein. Die Mischung aus Musik und Gesang kam beim Publikum in der gut besetzten Niedtalhalle ausgezeichnet an. Siegfried Fisch stellte das heimische Mandolinenorchester "Niedtal" nüt einer päzise ausgearbeiteten Auswahl wohl- vertrauter Klänge vor. Das Seniorenorchester Urexweiler, ein sehr homogener Klangkörper, verzauberte unter Leitung von Otto Kunz mit dem gelungenen Mix von Mandolinen, Mandolas und Gitarren und Gesang. 100 Zupfmusiker spielten dann beim Massenkonzert der "Jung ge- blieben Alten" auf der Bühne und ordne- ten sich dem Siersburger Dirigenten Fisch unter. Eine der Mitwirkenden war Adele Meyers von der "Primsperle" Nalbach. Ihr Mann, der über 40 Jahre dieses Orchester geleitet hatte, war natürlich ein ebenso aufmerksamer Zuhörer.
Zufrieden zeigte sich der Landesvor- sitzende des Bundes für Zupf- & Volksmusik Saar, Thomas Kronenberger (Ensdorf). Bei positiver Mitgliederent Meklung seien im Saarland über 60 Ensembles aktiv. Erfreulich sei die Jugendarbeit. Allein an den drei Sommerkursen der Landesakademie Ottweiler, an der er als Dozent tätig ist, hätten sich etwa 120 Teilnehmer für die Weiterbildung in der Zupf- und Volksmusik eingeschrieben.

[Saarbrücker Zeitung]
 
 
   
Inhalte
Kooperation
Landesorchester